Startseite
Mandelatz
Chronik 1886-1946
Bilder und Menschen
Mandelatz heute
Jagderlebnisse
Belgard (Hinterpommern)
Silesen (Hinterpommern)
Suche
Rechtlicher Hinweis
Gästebuch
Belgard an der Persante (Hinterpommern), heute Białogard

Zum Vergleichsbild von 1992
Belgard (vor 1933)

Ausführliche Informationen zu Belgard finden Sie unter www.belgard.org. Der Kreis Belgard war bis 1945 mit 1650 km2 und 79.183 Einwohnern einer der größten Landkreise Pommerns.

Den Zweiten Weltkrieg hat Belgard größtenteils unversehrt überstanden, wie das zweite Bild von 1992 beweist. Im Zentrum erhebt sich am großen, fast quadratischen Marktplatz die gotische St.-Marien-Kirche von 1310. Beachtenswert sind ferner die St.-Georgen-Kirche (15.-16. Jh.), die beiden Rathäuser am Markt und Teile der mittelalterlichen Stadtmauern mit ihren Basteien und dem spätgotischen Hohen Tor aus dem 14. Jh. sowie die Getreidespeicher an der Persante. Schön ist eine Wanderung auf dem Poetensteg entlang des Leitnitzbaches und ein Besuch der Kappinberge im Süden der Stadt.
Ein prominenter Belgarder unserer Tage ist der polnische Präsident Aleksander Kwasniewski.

Quelle: Schultz-Tesmar, J.: Reiseführer Pommern. Leer2 1991, S. 278 ff.

© Copyright Reinhard Schinka - Alle Rechte vorbehalten.